Wir sind Aussteller
Suche
Suche
Close this search box.

PV-Navi-ABC:

Schnee

Schnee kann die Leis­tung von Pho­to­vol­ta­ik-Anla­gen beein­träch­ti­gen, ins­be­son­de­re wenn sich eine dicke Schnee­schicht auf den Solar­mo­du­len ansam­melt und das Son­nen­licht blo­ckiert.

Die Aus­wir­kun­gen von Schnee hän­gen von ver­schie­de­nen Fak­to­ren ab, wie z.B. der Men­ge und Beschaf­fen­heit des Schnees, der Nei­gung und Aus­rich­tung der Modu­le, der loka­len Kli­ma­be­din­gun­gen und der Rei­ni­gungs­maß­nah­men.

Obwohl Schnee vor­über­ge­hend die Solar­ener­gie­er­zeu­gung redu­zie­ren kann, kön­nen vie­le Pho­to­vol­ta­ik-Anla­gen so kon­zi­piert und instal­liert wer­den, dass sie auch bei Schnee­fall effi­zi­ent arbei­ten. Dies kann durch die Aus­wahl geeig­ne­ter Stand­or­te, die Nei­gung und Aus­rich­tung der Modu­le, spe­zi­el­le Schutz­vor­rich­tun­gen oder die Instal­la­ti­on von selbst­rei­ni­gen­den Modu­len erreicht wer­den.

Die Pla­nung und War­tung von Pho­to­vol­ta­ik-Anla­gen soll­te auch die Aus­wir­kun­gen von Schnee berück­sich­ti­gen, um die Leis­tung und Zuver­läs­sig­keit der Anla­gen zu opti­mie­ren.

 

Sehen Sie auch unse­re News

01.01.2024: Pho­to­vol­ta­ik in den Alpen lie­fert im Win­ter bis zu vier­mal mehr Strom

 

Navigation

Fehler melden oder gewünschte
PV-Navi-ABC Begriffe nennen