Wir sind Aussteller
Suche
Suche
Close this search box.

PV-Navi-ABC:

Sonnenlicht

Die Son­ne strahlt jedes Jahr eine enor­me Men­ge an Ener­gie auf die Erde ab, die weit über dem liegt, was die Mensch­heit nutzt. Es wird geschätzt, dass die Son­ne pro Stun­de genug Ener­gie auf die Erde abgibt, um den glo­ba­len Ener­gie­be­darf für ein gan­zes Jahr zu decken.

 

Allein in einer Stunde trifft genug Sonnenenergie auf die Erde, um den jährlichen Energiebedarf der gesamten Weltbevölkerung zu decken.

 

Ange­sichts die­ses Poten­zi­als ist Son­nen­licht eine nahe­zu unbe­grenz­te Res­sour­ce für sau­be­re und nach­hal­ti­ge Ener­gie.

Son­nen­licht ist die Strah­lung, die von der Son­ne aus­ge­strahlt wird und die Erde erreicht. Es ist eine Form elek­tro­ma­gne­ti­scher Strah­lung, die für das mensch­li­che Auge sicht­bar ist. Son­nen­licht ist die Haupt­quel­le für die Ener­gie auf der Erde und spielt eine ent­schei­den­de Rol­le für das Leben auf unse­rem Pla­ne­ten. Pflan­zen nut­zen Son­nen­licht in einem Pro­zess namens Pho­to­syn­the­se, um Nah­rung zu pro­du­zie­ren, und Son­nen­licht treibt den Was­ser­kreis­lauf und das Wet­ter­ge­sche­hen auf der Erde an.

Dar­über hin­aus wird Son­nen­licht als erneu­er­ba­re Ener­gie­quel­le genutzt, ins­be­son­de­re in Form von Solar­ener­gie. Solar­zel­len wan­deln Son­nen­licht direkt in elek­tri­sche Ener­gie um, wäh­rend solar­ther­mi­sche Sys­te­me Son­nen­licht zur Erzeu­gung von Wär­me nut­zen. Die Nut­zung von Son­nen­licht als erneu­er­ba­re Ener­gie­quel­le trägt zur Redu­zie­rung der Treib­haus­gas­emis­sio­nen bei und spielt eine wich­ti­ge Rol­le bei der Bekämp­fung des Kli­ma­wan­dels und der För­de­rung einer nach­hal­ti­gen Ener­gie­ver­sor­gung.

 

Sie­he unter Pho­to­vol­ta­ik

 

Navigation

Fehler melden oder gewünschte
PV-Navi-ABC Begriffe nennen