Wir sind Aussteller
Suche
Suche
Close this search box.

PV-Navi-ABC:

Dachintegration

Die Dach­in­te­gra­ti­on von Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen bezieht sich auf die naht­lo­se Inte­gra­ti­on von Solar­mo­du­len in die Struk­tur eines Gebäu­de­dachs, um Solar­strom zu erzeu­gen, ohne das Erschei­nungs­bild oder die Funk­tio­na­li­tät des Daches zu beein­träch­ti­gen.

Die­se Tech­nik wird häu­fig bei Neu­bau­ten oder Sanie­rungs­pro­jek­ten ange­wen­det, um eine ästhe­tisch anspre­chen­de und effi­zi­en­te Nut­zung von Solar­ener­gie zu ermög­li­chen. Bei der Dach­in­te­gra­ti­on wer­den die Solar­mo­du­le direkt in die Dach­ober­flä­che inte­griert, ent­we­der durch Auf­dach­mon­ta­ge oder durch Inte­gra­ti­on in die Dach­zie­gel oder ‑schin­deln. Dies ermög­licht eine har­mo­ni­sche Optik und ver­mei­det die Not­wen­dig­keit zusätz­li­cher Mon­ta­ge­sys­te­me oder Rah­men, was zu einer sau­be­re­ren und naht­lo­se­ren ästhe­ti­schen Erschei­nung führt.

Die Dach­in­te­gra­ti­on von Solar­mo­du­len kann dazu bei­tra­gen, den Wert und die Attrak­ti­vi­tät von Gebäu­den zu stei­gern, die Akzep­tanz von Solar­ener­gie zu för­dern und zur ästhe­ti­schen Ver­bes­se­rung der gebau­ten Umwelt bei­zu­tra­gen.

 

Navigation

Fehler melden oder gewünschte
PV-Navi-ABC Begriffe nennen