Wir sind Aussteller
Suche
Suche
Close this search box.

PV-Navi-ABC:

Blitzschutz

Blitz­schutz ist ein wich­ti­ger Aspekt bei der Instal­la­ti­on von Pho­to­vol­ta­ik (PV)-Anlagen, da sie emp­find­lich gegen­über Blitz­schä­den sein kön­nen. Hier sind eini­ge wich­ti­ge Punk­te zum Blitz­schutz bei PV-Anla­gen:

Blitz­ab­lei­ter: PV-Anla­gen soll­ten mit Blitz­ab­lei­tern aus­ge­stat­tet sein, die einen siche­ren Pfad bie­ten, um Blitz­strö­me sicher zur Erde abzu­lei­ten. Die­se Ablei­ter kön­nen in Form von Blitz­ab­lei­ter­stan­gen, Kabeln oder spe­zi­el­len Ablei­tern auf den Mon­ta­ge­struk­tu­ren instal­liert wer­den.

Erdungs­sys­tem: Ein gut aus­ge­leg­tes Erdungs­sys­tem ist ent­schei­dend, um Blit­z­ener­gie sicher abzu­lei­ten und Schä­den an den PV-Anla­gen­kom­po­nen­ten zu ver­mei­den. Dies umfasst die Instal­la­ti­on von Erdungs­elek­tro­den und Erdungs­ka­beln, die eine nied­ri­ge Impe­danz zur Erde bie­ten.

Poten­ti­al­aus­gleich: Der Poten­ti­al­aus­gleich ist wich­tig, um Span­nungs­dif­fe­ren­zen zwi­schen den ver­schie­de­nen metal­li­schen Kom­po­nen­ten der PV-Anla­ge aus­zu­glei­chen und Schä­den durch elek­tri­sche Über­span­nun­gen zu ver­hin­dern. Dies umfasst die Ver­bin­dung aller metal­li­schen Tei­le, ein­schließ­lich der Mon­ta­ge­struk­tu­ren, Rah­men und Lei­tungs­sys­te­me, mit einem gemein­sa­men Erdungs­punkt.

Sur­ge Pro­tec­tion Devices (SPDs): Über­span­nungs­schutz­ge­rä­te (SPDs) kön­nen in elek­tri­schen Schalt­krei­sen instal­liert wer­den, um PV-Kom­po­nen­ten vor Schä­den durch plötz­li­che Span­nungs­spit­zen zu schüt­zen, die durch Blitz­ein­schlä­ge oder ande­re Stö­run­gen ver­ur­sacht wer­den.

Schutz der Ver­ka­be­lung: Die Ver­ka­be­lung inner­halb der PV-Anla­ge soll­te vor mög­li­chen Schä­den durch Blitz­schlä­ge geschützt sein. Dies kann durch die Ver­wen­dung von abge­schirm­ten Kabeln, Rohr­lei­tun­gen oder ande­ren Schutz­vor­rich­tun­gen erreicht wer­den.

Über­prü­fung und War­tung: PV-Anla­gen soll­ten regel­mä­ßig auf Blitz­schutz­maß­nah­men über­prüft und gewar­tet wer­den, um sicher­zu­stel­len, dass sie ord­nungs­ge­mäß funk­tio­nie­ren und den erfor­der­li­chen Schutz bie­ten.

Die Imple­men­tie­rung eines effek­ti­ven Blitz­schut­zes ist ent­schei­dend, um die Zuver­läs­sig­keit und Lang­le­big­keit von PV-Anla­gen zu gewähr­leis­ten und das Risi­ko von Schä­den durch Blitz­ein­schlä­ge zu mini­mie­ren. Durch die Ein­hal­tung bewähr­ter Prak­ti­ken und die Ver­wen­dung geeig­ne­ter Blitz­schutz­kom­po­nen­ten kön­nen PV-Anla­gen­be­trei­ber sicher­stel­len, dass ihre Anla­gen vor den Aus­wir­kun­gen von Blitz­schä­den geschützt sind. Einer­seits wird dadurch die Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge selbst vor Schä­den geschützt. Ande­rer­seits wird so auch die rest­li­che Gebäu­de­instal­la­ti­on vor Über­span­nung geschützt, die über die Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge ein­ge­kop­pelt wer­den könn­ten.

 

Sie­he auch bei phoenixcontact.com: Blitz­schutz mit Gene­ra­tor­an­schluss­käs­ten für Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen

Zu PV Blitz­schutz sie­he auch VDE Ver­band der Elek­tro­tech­nik Elek­tro­nik Infor­ma­ti­ons­tech­nik e.V.
Hier kann man spe­zi­ell zum The­ma Blitz­schutz auch einen News­let­ter abbo­nie­ren

Navigation

Fehler melden oder gewünschte
PV-Navi-ABC Begriffe nennen