Wir sind Aussteller
Suche
Suche
Close this search box.

PV-Navi-ABC:

Stromgestehungskosten (PV)

Die Strom­ge­ste­hungs­kos­ten (kurz: LCOE für Leve­li­zed Cost of Ener­gy) im Bereich der Pho­to­vol­ta­ik (PV) sind ein Maß dafür, wie viel es kos­tet, eine Kilo­watt­stun­de (kWh) Strom aus einer PV-Anla­ge über die gesam­te Lebens­dau­er der Anla­ge zu erzeu­gen.

Sie umfas­sen alle Kos­ten im Zusam­men­hang mit dem Bau, Betrieb und der War­tung der Anla­ge sowie den Finan­zie­rungs­auf­wand und die erwar­te­ten Erträ­ge aus dem Ver­kauf des erzeug­ten Stroms. Die Strom­ge­ste­hungs­kos­ten wer­den oft ver­wen­det, um die Wett­be­werbs­fä­hig­keit ver­schie­de­ner Ener­gie­er­zeu­gungs­tech­no­lo­gien zu ver­glei­chen und die lang­fris­ti­ge Ren­ta­bi­li­tät von Inves­ti­tio­nen in erneu­er­ba­re Ener­gien zu bewer­ten.

Sin­ken­de Strom­ge­ste­hungs­kos­ten für PV haben dazu bei­getra­gen, dass Solar­ener­gie welt­weit eine der kos­ten­güns­tigs­ten Ener­gie­quel­len gewor­den ist und zuneh­mend zur Deckung des Strom­be­darfs bei­trägt.

 

Die genau­en Strom­ge­ste­hungs­kos­ten kön­nen je nach Stand­ort, Anla­gen­grö­ße, Son­nen­ein­strah­lung, tech­no­lo­gi­schem Fort­schritt und ande­ren Fak­to­ren vari­ie­ren.

 

Navigation

Fehler melden oder gewünschte
PV-Navi-ABC Begriffe nennen