Wir sind Aussteller
Suche
Suche
Close this search box.

PV-Navi-ABC:

Mittelspannungsnetz

Ein Mit­tel­span­nungs­netz ist ein Teil des elek­tri­schen Ver­tei­lungs­net­zes, das elek­tri­sche Ener­gie von den Hoch­span­nungs­über­tra­gungs­lei­tun­gen des Strom­net­zes zu den Ver­brau­chern trans­por­tiert. Es han­delt sich um eine Stu­fe der Span­nungs­ebe­nen zwi­schen den Hoch­span­nungs­über­tra­gungs­lei­tun­gen und den Nie­der­span­nungs­ver­tei­lungs­net­zen, die näher an den Ver­brau­chern lie­gen.

Typi­scher­wei­se wird in einem Mit­tel­span­nungs­netz eine Span­nung von eini­gen tau­send Volt (kV) bis zu etwa 69 kV ver­wen­det, obwohl dies je nach Land und Regi­on vari­ie­ren kann. Die genaue Span­nungs­ebe­ne hängt von ver­schie­de­nen Fak­to­ren ab, ein­schließ­lich der Ent­fer­nung zu den Ver­brau­chern, der Grö­ße des Ver­sor­gungs­ge­biets und den loka­len Vor­schrif­ten und Stan­dards.

 

In der prak­ti­schen Arbeit mit PV-Anla­gen hat man mit dem Mit­tel­span­nungs­netz i.d.R. kei­nen Kon­takt.

 

Navigation

Fehler melden oder gewünschte
PV-Navi-ABC Begriffe nennen