Wir sind Aussteller
Suche
Suche
Close this search box.

PV-Navi-ABC:

Europäischer Wirkungsgrad

Der euro­päi­sche Wir­kungs­grad von PV-Anla­gen bezieht sich auf die Effi­zi­enz, mit der Solar­mo­du­le Son­nen­licht in elek­tri­sche Ener­gie umwan­deln. Er wird oft als Pro­zent­satz aus­ge­drückt und gibt an, wie viel der ein­ge­strahl­ten Son­nen­en­er­gie tat­säch­lich in Strom umge­wan­delt wird. Der euro­päi­sche Wir­kungs­grad berück­sich­tigt ver­schie­de­ne Fak­to­ren, dar­un­ter die Qua­li­tät der Solar­mo­du­le, den Wir­kungs­grad der Wech­sel­rich­ter und Ver­lus­te durch Ver­schat­tung, Tem­pe­ra­tur und elek­tri­sche Lei­tungs­ver­lus­te.

Die kon­ti­nu­ier­li­che Ver­bes­se­rung der Tech­no­lo­gie hat dazu bei­getra­gen, den euro­päi­schen Wir­kungs­grad von PV-Anla­gen in den letz­ten Jah­ren signi­fi­kant zu stei­gern. Moder­ne Hoch­leis­tungs-Solar­mo­du­le kön­nen Wir­kungs­gra­de von über 20% errei­chen, was bedeu­tet, dass mehr als ein Fünf­tel der ein­ge­strahl­ten Son­nen­en­er­gie in elek­tri­sche Ener­gie umge­wan­delt wird.

Die Opti­mie­rung der Aus­rich­tung und Nei­gung der Solar­mo­du­le, um die maxi­ma­le Son­nen­ein­strah­lung zu erhal­ten, sowie der Ein­satz von leis­tungs­fä­hi­gen Wech­sel­rich­tern zur Effi­zi­enz­stei­ge­rung sind eben­falls wich­ti­ge Fak­to­ren, die den euro­päi­schen Wir­kungs­grad beein­flus­sen kön­nen.

 

Die Stei­ge­rung des euro­päi­schen Wir­kungs­grads von PV-Anla­gen ist ent­schei­dend für die Wirt­schaft­lich­keit und Ren­ta­bi­li­tät von Solar­strom­an­la­gen. Ein höhe­rer Wir­kungs­grad bedeu­tet, dass mehr Strom aus einer gege­be­nen Flä­che erzeugt wer­den kann, was die Kos­ten pro erzeug­ter Kilo­watt­stun­de senkt und die Wett­be­werbs­fä­hig­keit von Solar­strom im Ver­gleich zu kon­ven­tio­nel­len Ener­gie­trä­gern ver­bes­sert.

Ins­ge­samt spielt der euro­päi­sche Wir­kungs­grad eine ent­schei­den­de Rol­le bei der Bewer­tung und Wei­ter­ent­wick­lung von PV-Tech­no­lo­gien und trägt dazu bei, die Nut­zung von Son­nen­en­er­gie als sau­be­re und nach­hal­ti­ge Ener­gie­quel­le wei­ter vor­an­zu­trei­ben. Ein Wech­sel­rich­ter mit einem 1% höhe­ren euro­päi­schen Wir­kungs­grad holt in der Regel auch ca. 1% mehr elek­tri­sche Ener­gie aus einer Anla­ge her­aus. Han­dels­üb­li­che Wech­sel­rich­ter haben euro­päi­sche Wir­kungs­gra­de von ca. 92 bis 98 %.

 

Navigation

Fehler melden oder gewünschte
PV-Navi-ABC Begriffe nennen