Wir sind Aussteller
Suche
Suche
Close this search box.

PV-Navi-ABC:

Dachreinigung und Neubeschichtung

Eine PV-Anlage sollte 30 bis 40 Jahre halten.
Da macht es Sinn vorab zu prüfen, ob auch das Dach darunter für die nächsten Jahre noch o.k. ist.

 

Beton­dach­zie­gel haben eine Halt­bar­keits­dau­er von meist 40 bis 50 Jah­ren. Oft wird die Far­be schon nach 6 bis 8 Jah­ren porös und die ers­ten Algen, Moo­se und Flech­ten machen sich breit.
Nach 8 bis 10 Jah­ren kön­nen vie­le Eigen­heim­be­sit­zer schon über Sand in den Dach­rin­nen berich­ten.

Man merkt also: Es geht an dier Sub­stanz. Die Pfan­ne löst sich lang­sam auf.

Das kann noch ein paar Jahr­zen­te dau­ern, aber dann wer­den die Ecken rund, Ecken plat­zen ab und die Pfan­nen rei­ßen. Wird das zuviel, muss ein Dach kom­plett erneu­ert wer­den.

 

Wird ein Dach recht­zei­tig fach­ge­recht gerei­nigt und eben­so fach­ge­recht neu beschich­tet, dann sieht es fast aus wie neu ein­ge­deckt.
Wich­tig ist aber, dass so ein Dach jetzt wie­der für 20 bis 25 Jah­re der Wit­te­rung stand hält und dann kann man den Vor­gang viel­leicht sogar noch ein­mal wie­der­ho­len.

 

Es kann im Einzelfall also durchaus Sinn machen das Dach von einem Fachbetrieb reinigen und neu beschichten zu lassen, bevor eine PV-Anlage installiert wird.

 

Navigation

Fehler melden oder gewünschte
PV-Navi-ABC Begriffe nennen