Wir sind Aussteller
Suche
Suche
Close this search box.

Wenn aus Sonnenlicht Treibstoff wird

Datum: 7. Februar 2024

Ein Turm voller Energie

Nach­hal­ti­ge Kraft­stof­fe aus Son­nen­en­er­gie zu gewin­nen, ist ein ambi­tio­nier­tes Vor­ha­ben und stellt Mensch und Mate­ri­al vor gro­ße Her­aus­for­de­run­gen. Im Pro­jekt MAfoS ent­wi­ckeln For­schen­de des Fraun­ho­fer-Zen­trums für Hoch­tem­pe­ra­tur-Leicht­bau HTL Werk­stof­fe für die ers­te indus­tri­el­le Solar-to-Fuel-Demons­tra­ti­ons­an­la­ge.

 

Es klingt fast mär­chen­haft: In einem hohen, Spie­gel-besetz­ten Turm ent­ste­hen aus Was­ser, CO2 und Son­nen­licht nach­hal­ti­ge Kraft­stof­fe.

Zu die­sem Plan steu­ern Fraun­ho­fer-Exper­tin­nen und ‑Exper­ten ihr Know-how in einem beson­de­ren Pro­jekt bei: »Mate­ri­al Advance­ments for Solar Fuels Tech­no­lo­gy«, kurz MAfoS heißt das Vor­ha­ben, in dem ein Team krea­ti­ver Wis­sen­schaft­le­rin­nen und Wis­sen­schaft­ler am Zen­trum für Hoch­tem­pe­ra­tur-Leicht­bau HTL des Fraun­ho­fer-Insti­tuts für Sili­cat­for­schung ISC zukunfts­wei­sen­de Mate­ria­li­en für die ers­te indus­tri­el­le Solar-to-Fuel-Demons­tra­ti­ons­an­la­ge ent­wi­ckelt.

Mit ihren Part­nern arbei­ten die Fach­leu­te im Rah­men des euro­päi­schen För­der­pro­gramms Euro­stars 3 an einem ganz­heit­li­chen Kon­zept zur CO2-Reduk­ti­on und Spei­che­rung erneu­er­ba­rer Ener­gien in künst­li­chen Treib­stof­fen.

 

Infor­ma­ti­on und Foto: Fraun­ho­fer Insti­tut For­schung Kom­pakt / 01. Febru­ar 2024
Fraun­ho­fer — Solar­for­schung - Wenn aus Son­nen­licht Treib­stoff wird

Foto:© Syn­he­l­ion /Luftaufnahme des Solar­turms und des Spie­gel­fel­des des DLR, Jülich. Das Spie­gel­feld bün­delt die Son­nen­strah­lung auf den Solar­turm und heizt den Solar­re­cei­ver auf.

 

Navigation