Wir sind Aussteller
Suche
Suche
Close this search box.

Projektionen zeigen erstmals: Klimaziele bis 2030 können erreicht werden

Datum: 1. Mai 2024

Das Umwelt­bun­des­amt (UBA) hat Daten zu den Treib­haus­gas­emis­sio­nen 2023 sowie die Pro­jek­ti­ons­da­ten 2024 zur künf­ti­gen Ent­wick­lung die­ser Emis­sio­nen ver­öf­fent­licht. Zum ers­ten Mal rücken die Zah­len das Errei­chen der Kli­ma­zie­le bis 2030 in greif­ba­re Nähe.

Die Treib­haus­gas-Pro­jek­tio­nen 2024 wei­sen bis 2030 einen Rück­gang der Emis­sio­nen um 64 Pro­zent im Ver­gleich zu 1990 aus. Damit wird das Kli­ma­ziel in Deutsch­land für das Jahr 2030, also die Ver­rin­ge­rung der Emis­sio­nen um min­des­tens 65 Pro­zent, greif­bar.

Dies bestä­tigt auch der Blick auf die für die Jah­re 2021 bis 2030 auf­ad­dier­ten Emis­sio­nen. Die­se sind gemäß dem Ent­wurf zur Novel­lie­rung des Bun­des-Kli­ma­schutz­ge­set­zes künf­tig ent­schei­dend dafür, ob eine Ver­pflich­tung für zusätz­li­che Kli­ma­schutz­maß­nah­men besteht. Die Pro­jek­ti­ons­da­ten zei­gen, dass die für den Zeit­raum 2021 bis 2030 zuläs­si­gen Emis­sio­nen ins­ge­samt ein­ge­hal­ten wer­den kön­nen.

Die nun jähr­lich ermit­tel­ten Pro­jek­ti­ons­da­ten zei­gen zum ers­ten Mal über­haupt: Deutsch­land ist auf Kurs.

Wenn die Kli­ma­po­li­tik auch wei­ter­hin kon­se­quent umge­setzt wird, kön­nen die Kli­ma­zie­le 2030 erreicht wer­den.

 

Quel­le für Text und Bild: News­let­ter vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Kli­ma­schutz
(Bild Ado­be Stock / Ant­o­ny Weerut)

Hier kom­men Sie zu dem gesam­ten Arti­kel
Pro­jek­tio­nen zei­gen erst­mals: Kli­ma­zie­le bis 2030 kön­nen erreicht wer­den

 

Navigation