Wir sind Aussteller
Suche
Suche
Close this search box.

Baubeginn: Weltgrößte vertikale PV-Anlage am Flughafen Frankfurt

Datum: 14. Februar 2024

Am Flug­ha­fen Frank­furt begann vor weni­gen Tagen der Bau der welt­größ­ten ver­ti­ka­len PV-Groß­an­la­ge auf dem Gelän­de eines Flug­ha­fens. Auf einer Gesamt­flä­che von 30,8 ha wird eine 17,4 MWp Anla­ge mit dem Nex­t2­Sun-Sys­tem auf Grün­flä­chen ent­lang der Start­bahn West errich­tet wer­den. Die Next2Sun Grup­pe, Pio­nier bei ver­ti­ka­ler Pho­to­vol­ta­ik, ist nicht nur Sys­tem­lie­fe­rant, son­dern als Anla­gen­er­rich­ter auch für die Umset­zung des Pro­jekts ver­ant­wort­lich.

Schaut man senk­recht von oben auf die ver­ti­ka­len Pho­to­vol­ta­ik­an­la­gen, erschei­nen Sie einem wie dün­ne Stri­che in der Land­schaft, womit einer der gro­ßen Vor­tei­le der senk­recht instal­lier­ten Pho­to­vol­ta­ik-Modu­le direkt augen­schein­lich wird: Es wird kaum Flä­che ver­sie­gelt. Beim ver­ti­ka­len Pho­to­vol­ta­ik-Sys­tem der Next2Sun wer­den weni­ger als 1 % der Flä­che über­baut und somit blei­ben die öko­lo­gisch wert­vol­len Wie­sen­flä­chen qua­si voll­stän­dig erhal­ten.

Mar­cus Keim­ling, Lei­tung Netz­diens­te der Fra­port AG betont: „Unse­re Grün­flä­chen sind im Hin­blick auf ihre Bio­di­ver­si­tät nahe­zu ein­ma­lig – die­se Eigen­schaft soll trotz Instal­la­ti­on unein­ge­schränkt erhal­ten blei­ben.“ Die Erfah­rung aus ver­gan­ge­nen Groß­pro­jek­ten hat gezeigt, dass durch die mini­ma­le Über­bau­ung im Gegen­satz zu kon­ven­tio­nel­len Frei­flä­chen­an­la­gen ein nega­ti­ver Ein­fluss auf Nie­der­schlags­ver­tei­lung und die Vege­ta­ti­on ver­mie­den wer­den kann.

 

Foto: Ver­ti­ka­le Demons­tra­ti­ons­an­la­ge am süd­west­li­chen Ende der Start­bahn West am Flug­ha­fen Frank­furt

Quel­le: Pres­se­mel­dung (per Link zum kom­plet­ten Text)

Next2Sun baut welt­größ­te ver­ti­ka­le PV-Anla­ge am Flug­ha­fen Frank­furt

Navigation