Wir sind Aussteller
Suche
Suche
Close this search box.

10 Prozent mehr Strom aus Balkonkraftwerk

Datum: 19. Februar 2024

Bifa­zia­le Solar­mo­du­le zie­len dar­auf ab, die Effi­zi­enz und Ener­gie­aus­beu­te von Pho­to­vol­ta­ik-Anla­gen zu stei­gern. Da sie Licht von bei­den Sei­ten auf­neh­men, ist es mit ein­fa­chen Mit­teln mög­lich, ihren Wir­kungs­grad merk­bar zu erhö­hen. Ein Far­mer aus den USA hat im Selbst­ver­such eini­ge Mög­lich­kei­ten getes­tet.

Die fort­schritt­li­che Tech­no­lo­gie bifa­zia­ler Solar­mo­du­le unter­schei­det sich von tra­di­tio­nel­len Modu­len durch ihre Fähig­keit, Licht von bei­den Sei­ten zu absor­bie­ren und in elek­tri­sche Ener­gie umzu­wan­deln. Sie ver­fü­gen über Solar­zel­len, die zwi­schen zwei Schich­ten trans­pa­ren­ten Mate­ri­als, übli­cher­wei­se Glas, ein­ge­bet­tet sind. Die­se Kon­fi­gu­ra­ti­on ermög­licht es den Modu­len, nicht nur das direkt auf ihre Ober­flä­che tref­fen­de Son­nen­licht zu nut­zen, son­dern auch das Licht, das von der Unter­sei­te reflek­tiert wird.

Die Tech­nik nutzt die Reflek­ti­vi­tät der Erd- oder ande­rer Ober­flä­chen, auf die die Modu­le instal­liert sind. Hel­le Ober­flä­chen wie Sand, Schnee oder hel­le Haus­wän­de kön­nen die Effek­ti­vi­tät die­ser Modu­le erheb­lich stei­gern, indem sie zusätz­li­ches Son­nen­licht auf die Rück­sei­te der Modu­le reflek­tie­ren. Ein You­Tuber woll­te es genau wis­sen und tes­tet in sei­nem neus­ten Video ver­schie­de­ne Metho­den, um den Wir­kungs­grad sei­ner bifa­zia­le Solar­mo­du­le zu stei­gern.

 

Quel­le: Pres­se­mel­dung bei der „pho­to­vol­ta­ik“ online (per Link zum kom­plet­ten Text) Bericht von Gero Grö­schel
10 Pro­zent mehr Strom aus Bal­kon­kraft­werk zie­hen: Bast­ler hat simp­len Trick

Navigation