Wir sind Aussteller
Suche
Suche
Close this search box.

PV-Navi-ABC:

Fotodioden und Photovoltaik (Erkläungen und Unterschiede)

Foto­di­oden und Pho­to­vol­ta­ik sind zwei ver­schie­de­ne Arten von Halb­lei­ter­bau­ele­men­ten, die Licht in elek­tri­sche Ener­gie umwan­deln kön­nen, aber für unter­schied­li­che Anwen­dun­gen ent­wi­ckelt wur­den und unter­schied­li­che Funk­ti­ons­wei­sen auf­wei­sen.

 

Foto­di­oden sind opto­elek­tro­ni­sche Bau­ele­men­te, die in ers­ter Linie zur Erfas­sung von Licht oder zur Umwand­lung von Licht­si­gna­len in elek­tri­sche Signa­le ver­wen­det wer­den. Sie bestehen aus einem p‑n-Über­gang, der durch Bestrah­lung mit Licht erzeug­te Elek­tron-Loch-Paa­re erfasst und in Form eines elek­tri­schen Stroms aus­gibt. Foto­di­oden wer­den oft in opti­schen Sen­so­ren, Detek­to­ren und Licht­schran­ken ein­ge­setzt und sind auf hohe Emp­find­lich­keit und schnel­le Reak­ti­ons­zei­ten opti­miert.

Pho­to­vol­ta­ik hin­ge­gen bezieht sich auf die Umwand­lung von Son­nen­licht in elek­tri­sche Ener­gie durch den pho­to­vol­ta­ischen Effekt, der in Solar­zel­len statt­fin­det. Solar­zel­len bestehen aus spe­zi­ell behan­del­tem Sili­zi­um und erzeu­gen elek­tri­sche Ener­gie, wenn Pho­to­nen aus Son­nen­licht Elek­tro­nen im Sili­zi­um­ma­te­ri­al anre­gen und einen Strom­fluss erzeu­gen. Pho­to­vol­ta­ik wird zur Strom­erzeu­gung in Solar­an­la­gen für ver­schie­de­ne Anwen­dun­gen wie Wohn­häu­ser, Gewer­be­ge­bäu­de und Solar­parks ein­ge­setzt und ist eine eta­blier­te Tech­no­lo­gie zur Nut­zung erneu­er­ba­rer Ener­gien.

 

Ins­ge­samt sind Foto­di­oden spe­zia­li­sier­te Bau­ele­men­te zur Lich­ter­ken­nung, wäh­rend Pho­to­vol­ta­ik die Umwand­lung von Licht in Strom für die Strom­erzeu­gung ermög­licht.

 

Navigation

Fehler melden oder gewünschte
PV-Navi-ABC Begriffe nennen